Mentalakupunktur

Bei der Mentalakupunktur bzw. der akupunkturorientierten Energiearbeit (AOE) handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Akupunkturlehre. Durch die Kraft des Geistes werden hier Energiepunkte geöffnet. Vor einigen Jahren stellte Dr. Christian Torp im Laufe seiner mehr als 20-jährigen Akupunkturtätigkeit fest, dass die Wirkung eines Akupunkturpunktes schon durch die Intention, also ohne das Stechen einer Nadel, einsetzt. Bei der Mentalakupunktur handelt es sich um eine völlig schmerzfreie Behandlung.

Hierbei wird die Akupunkturnadel mental an den zugehörigen Punkt gesetzt. Durch diese Behandlung werden psychische und physische Blockaden oder z.B. auch Narbenstörfelder energetisch gelöst. 

Dr. Torp konnte belegen, dass es keinen Wirkungsunterschied zwischen einen mit Nadel und einen durch Gedankenkraft behandelten Punkt gibt. Da die neue Therapieform das Gedankengut der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) als Grundlage behält, hat Dr. Torp den seiner Meinung nach treffendsten Begriff „AOE – akupunkturorientierte Energiearbeit“ gefunden und eingeführt.